BGF - Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung

Sucht im Betrieb

Darum geht’s:

27 Prozent der erwachsenen Bevölkerung rauchen, zehn Prozent sind alkoholgefährdet, vier Prozent alkoholabhängig, sechs Prozent konsumieren illegale Drogen, zwei Prozent sind akut medikamentenabhängig oder spielsüchtig.

Wann beginnen Missbrauch und Abhängigkeit? Mit welchen betrieblichen Auswirkungen ist zu rechnen? Geschäftsführer und Betriebsräte brauchen Rat bei der Entwicklung von Betriebsvereinbarungen und Präventionsprogrammen, Mitarbeiter Unterstützung beim Verzicht auf Nikotin, Alkohol und andere Drogen.

Unser Angebot:

  • Beratungsgespräche für betriebliche Entscheider
  • Unterstützung bei der Erstellung von Betriebsvereinbarungen
  • Workshop zur Entwicklung eines Präventionsprogramms
  • Seminar „Alkohol am Arbeitsplatz“
  • Seminar „Drogen im Betrieb“
  • Vortrag „Risiken des Rauchens - Chancen des Nichtrauchens“
  • Informationstage "Nichtrauchen" mit Lungenfunktionstest
  • Nichtrauchertraining im Betrieb

Kontakt

Christine Spanke
Teamleiterin
Psychologie & Reporting
Tel. 0221 27180-109
christine.spanke@bgf-institut.de