BGF - Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung

Kommunikation

Für den Projekterfolg ist die frühzeitige und umfassende Information der Beschäftigten über Ziele, Inhalte, Vorgehensweise und Ergebnisse des Projekts von entscheidender Bedeutung. Nur mit umfassender Transparenz von Beginn an kann die Einbindung aller und eine hohe Akzeptanz des Projektes erreicht werden. Gleichzeitig wird aufkommenden Gerüchten wirksam begegnet.

Nutzung vielfältiger Informationswege

Die Informationen über das Projekt können anlassbezogen erfolgen. So kann beispielsweise nach dem Kick-off-Workshop über die Ergebnisse und Vereinbarungen informiert werden. Wir empfehlen aber darüber hinaus, eine regelmäßige Mitarbeiterinformation zum Thema Gesundheit herauszugeben und diese über die Lohnabrechnung zu verteilen, an den Schwarzen Brettern auszuhängen oder ins Intranet zu stellen.

Durch schriftliche Informationen alleine lassen sich unserer Erfahrung nach nicht alle Beschäftigten erreichen und begeistern. Daher ist es notwendig, auch die Führungskräfte in die dauerhafte Kommunikation des Themas einzubinden. So kann das Gesundheitsmanagement zum Beispiel Bestandteil regelmäßig stattfindender Besprechungen sein.

Neben der internen Kommunikation kann das Gesundheitsmanagement auch in der externen Kommunikation mit unterschiedlichen Stakeholdern eingesetzt werden. Durchgeführte Maßnahmen können hierbei ebenso dargestellt werden wie Erfolge, zum Beispiel der Rückgang des Krankenstandes oder die Verbesserung der Mitarbeiterzufriedenheit, und tragen so entscheidend zum positiven Image des Unternehmens bei.