BGF - Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung

Ein Gewinn für alle -
Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)

Arbeitsbedingte Gesundheitsrisiken zu reduzieren ist heute eine wichtige Managementaufgabe. Denn nachhaltige Erfolge werden nicht durch einmalige Maßnahmen erreicht, sondern durch ein fundiertes Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM). Das BGF-Institut begleitet Sie bei dieser Aufgabe durch die Entwicklung eines umfassenden Gesundheitsmanagements, das speziell auf Ihr Unternehmen zugeschnitten ist.

Wir kümmern uns um

  • eine gesundheitsförderliche Arbeitsplatzgestaltung,
  • eine gesundheitsorientierte Arbeitsplatzorganisation,
  • eine mitarbeiterorientierte Führungskultur und
  • die Stärkung der persönlichen Gesundheitspotenziale der Beschäftigten.

Betriebliches Gesundheitsmanagement ist ein ganzheitlicher Ansatz, der neben der betrieblichen Gesundheitsförderung auch Maßnahmen zur Verbesserung der Führungskultur, der Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf und der altersgerechten Arbeit enthält. Über die gesetzlichen Verpflichtungen eines Arbeitgebers geht BGM damit weit hinaus. Ziel ist es, die Belastungen der Beschäftigten zu verringern und die persönlichen Ressourcen zu stärken. So entsteht für Arbeitgeber und Arbeitnehmer eine Situation, die allen Beteiligten nur Vorteile bietet.

BGF-Institut und AOK

Das BGF-Institut war ursprünglich eine Einrichtung der AOK Rheinland, die Angebote gingen aber bald weit über den gesetzlichen Auftrag der Krankenkassen hinaus. Deshalb gliederte die AOK das Institut 1998 in eine GmbH aus; Gesellschafterin ist weiterhin die AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse.

Ihr Nutzen als Unternehmen: Die AOK kann sich an den Kosten des Gesundheitsprojektes beteiligen, abhängig von der Anzahl der AOK-versicherten Beschäftigten in Ihrem Hause. Gerne beraten wir Sie dazu.

Gesundheitsmanagement
trägt entscheidend dazu bei,

  • Gesundheit und Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter zu erhalten,
     
  • Produktivität und Leistungsfähigkeit des Unternehmens zu steigern,
     
  • die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens zu optimieren und

  • die Social Responsibilty wahrzunehmen.